> Home ->

Hinweise zur An- und Abmeldung eines Wohnsitzes

Meldepflichtig ist jede Person, die eine Wohnung bezieht.
Die Person, die eine Wohnung bezieht muss sich innerhalb von zwei Wochen nach Einzug beim Einwohnermeldeamt anmelden, ansonsten handelt die Person ordnungswidrig.



Anmeldung von Außerhalb und Ummeldung innerhalb der Gemeinde

Zur Anmeldung eines Wohnsitzes ist die persönliche Vorsprache unter Vorlage des Personalausweises, des Reisepasses (sofern vorhanden) und der Bestätigung des Wohnungsgebers nach § 19 Bundesmeldegesetz (BMG) erforderlich.

Ziehen Sie mit Ihrer Familie zu ist es ausreichend wenn ein erwachsenes (sorgeberechtigtes) Familienmitglied die Anmeldung vornimmt. Bitte bringen Sie dazu alle Ausweisdokumente der Familie mit. Möchten Sie sich als Alleinerziehende/r mit Ihrem minderjährigen Kind anmelden, benötigen wir zusätzlich noch eine Einverständniserklärung des des zweiten Elternteils. Sollten Sie das alleinige Sorgerecht haben ist eine entsprechende Negativbescheinigung vom Jugendamt oder ein gerichtlicher Sorgerechtsbeschluss vorzulegen.


Abmeldung

Eine Abmeldung ist nur dann erforderlich wenn Sie ins Ausland verziehen. Bei einem Umzug innerhalb Deutschlands müssen Sie sich nur bei der neuen Meldebehörde anmelden. Die neue Meldebehörde informiert die bisherige Meldebehörde über den Wegzug auf elektronischem Wege.

Zur Abmeldung eines Wohnsitzes ist die persönliche Vorsprache unter Vorlage des Personalausweises/Reisepasses erforderlich.


Erforderliche Unterlagen:
Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass oder Nationalpass)
 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...