> Home ->

 

Hinweise zum Kirchenaustritt:
 
  • Der Austritt aus einer Kirche, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft, die Körperschaft des öffentlichen Rechts ist, kann von Personen erklärt werden, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und nicht geschäftsunfähig sind.
  • Personen, welche das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können der/die gesetzliche/r Vertreter, oder dem die Personensorge zusteht, den Austritt erklären. Ein Vormund oder eine Pflegerin/ ein Pfleger bedarf dazu der Zustimmung des Familiengerichts. Hat eine Person das 12. Lebensjahr vollendet, so kann der Austritt nur mit dessen Zustimmung erklärt werden.
  • Eine Betreuerin oder ein Betreuer, der oder dem die Personensorge zusteht, kann für geschäftsunfähige Betreute eine Erklärung nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Austritts aus Kirchen, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaften des öffentlichen Rechts (KRWAG) abgeben, wenn der Austritt dem wirklichen oder mutmaßlichen Willen der Betreuten/ des Betreuten entspricht. Die Erklärung muss vom Betreuungsgericht genehmigt werden. Eine Erklärung mittels Vollmacht ist unzulässig.
  • Der Austritt wird mit dem Ablauf des Tages wirksam, an dem die Niederschrift der Austrittserklärung unterzeichnet worden oder die schriftliche Erklärung bei der zuständigen Gemeinde (Melde-/oder Standesamt) eingegangen ist.
  • Die Gemeinde übersendet unverzüglich jeweils eine beglaubigte Abschrift der Austrittserklärung an die Kirche, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft des öffentlichen Rechts und an das Finanzamt, das nach § 19 der Abgabenordnung für die Steuern vom Einkommen der ausgetretenen Person örtlich zuständig ist

  

Mit der Austrittserklärung sind folgende Unterlagen vorzulegen:
 
  • der Personalausweis oder
  • der Reisepass oder
  • ein gültiger ausländischer Ausweiss
Von Verheirateten, Geschiedenen oder Verwitweten werden zusätzlich Angaben zu Datum und Ort der Eheschließung benötigt.
 
Die Gebühr beträgt 30,00 Euro.
 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Oberhessen

BUNTerLEBEN