> Home ->

Echzell 

 
Echzell liegt mit seinen fünf Ortsteilen (Echzell, Gettenau, Bingenheim, Bisses, Grund-Schwalheim) eingebettet zwischen Taunus und Vogelsberg in einer idyllischen Landschaft, die geprägt ist von intakter Natur und kulturhistorisch wertvollen Stätten.
Erholungssuchenden und Naturinteressierten bietet das Bingenheimer Ried als eines der landesweit bedeutendsten Refugien seltener Tierarten und zugleich eines der Kernstücke im Landschaftsschutzgebiet „Auenverbund Wetterau“ auf ca. 85 ha Fläche interessante Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt.
Im Echzeller Ortsteil Bingenheim ist die Lebensgemeinschaft Bingenheim
(www.lg-bingenheim.de) ansässig, die als anthroposophische Einrichtung seelenpflegebedürftige Menschen im Leben begleitet. Die Lebensgemeinschaft hat Ihren Sitz im ehemaligen Wasserschloss, das ursprünglich als Burg erbaut und 1064 erstmals urkundlich erwähnt wurde.
Kulturhistorisch und architektonisch bildet das Schloss ein prägendes Ensemble für Bingenheim.
Über den Limesradweg, der im Ortsteil Bingenheim streckenweise direkt entlang des ursprünglichen Limes (www.limesstrasse.de) verläuft, gelangt man in den Echzeller Wald, in dem man zahlreiche erhaltene Hügelgräber verschiedener Epochen finden kann.
Echzell bildete einen Grenzort des römischen Reiches. Eines der größten Limeskastelle am Obergermanisch-Raetischen Limes (5,2 ha) mit einer Besatzung von 1.000 Soldaten, davon die Hälfte beritten, war hier angesiedelt.
Im Museum Echzell (www.hgv-echzell.de), das gleichzeitig Limesinformationszentrum der östlichen Wetterau ist, befindet sich eine Schausammlung, deren Schwerpunkt Bodenfunde bildet, die ausschließlich im Bereich der Echzeller Gemarkung gefunden wurde.
Eines der bei Grabungen gefundenen Highlights ist im Museumsgarten zu besichtigen; hier steht die Replik einer römischen Jupitergigantensäule.
Im Museum können jedoch nicht nur historische Fundstücke bestaunt werden, es besteht ebenfalls die Möglichkeit, in einem neu eingerichteten Trauzimmer im Museumsgebäude den Bund fürs Leben zu schließen. Wer noch ein Quäntchen mehr Mut mitbringt, dem bietet das Standesamt der Gemeinde Echzell die Möglichkeit zusammen über den Wolken im Helikopter die Ehe einzugehen.
In fußläufiger Entfernung zum Museum befindet sich die Evangelische Kirche Echzell (www.ev-kirche-echzell.de), deren Mauern auf Fundamenten eines römischen Kastellbades errichtet wurden. Vor der Kirche sind die beiden Schwitzbäder im Pflaster markiert.
Neben den kulturhistorischen Schauplätzen stehen für Freizeit und Erholung Spazierwege durch weite Fluren und ausgedehnte Mischwälder zur Verfügung und auf passionierte Angler warten reizvolle Teiche in Wald und Feld.
 


Bild: Martina Doerenkamp-Hintze


Bild: Martina Doerenkamp-Hintze
 


Bild Martina Doerenkamp-Hintze
 


Bild: Martina Doerenkamp-Hintze


Bild: Martina Doerenkamp-Hintze
 


Bild: Winfried Eberhardt


Bild: Winfried Eberhardt
 


Bild: Winfried Eberhardt 


Bild: Winfried Eberhardt
 

Bild: Winfried Eberhardt

Bild: Winfried Eberhardt
 

Bild: Winfried Eberhardt

Bild: Winfried Eberhardt
 

Bild: Winfried Eberhardt

Bild: Winfried Eberhardt
 

Bild: Winfried Eberhardt

Bild: Winfried Eberhardt
 

Bild: Winfried Eberhardt

Bild: Martina Doerenkamp-Hintze
 

Bild: Winfried Eberhardt 
 

 

PDF-Datei Botschafter der TourismusRegion

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...