> Home -> News-Archiv ->

Echzell kommt ins Rollen


 
Bürgermeister Wilfried Mogk wird zukünftig nicht mit Pferdestärken sondern einem Drahtesel unterwegs sein. Am 02.04.2014 wurde sein Dienstfahrrad geliefert.

Der Verwaltungschef setzt dabei auf das Motto „Erstrad statt Zweitauto“. Neben den ohnehin guten Argumenten wie Ersparnis durch den Wegfall von Kfz-Kosten und dem Beitrag zu Umwelt-und Klimaschutz waren es ganz profane Gründe, die den Neubürgermeister aufs Rad brachten. Zunächst einmal wollte er, der auch privat gerne in die Pedale tritt, die unzähligen Stunden hinter dem Schreibtisch oder in Sitzungen damit aufarbeiten und nicht auch noch innerhalb der Gemeinde sitzend im Auto unterwegs sein.
Der wichtigste Grund ist aber einer, der auch den Einwohnern der Gemeinde zugute kommt: im Fahrradsattel sieht man mehr, als aus dem Auto heraus. Und man hat die Gelegenheit, das Gemeindeoberhaupt einfach anzusprechen. So können Sorgen, Beschwerden oder Vorschläge auf direktem Weg vorgetragen werden und Wilfried Mogk hat so einen von ihm im Wahlkampf immer gewünschten direkten Draht zur Bevölkerung.
Genutzt werden soll der Gemeindecruiser aber auch von anderen Beschäftigten der Verwaltung, etwa für Fahrten zur Post oder im Rahmen von Ortsterminen des Ordnungsamtes. Bürgermeister Mogk ist sicher:“ Die Anschaffung des Rades war eine gute Idee und bringt Bewegung in die Verwaltung und die Gemeinde.“

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...