> Home -> News-Archiv ->

Informationen SEPA-Verfahren

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Haus- und Grundstückseigentümer,        
               
wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, ist die Umstellung des deutschen Zahlungsverkehrs auf den europäischen Standard SEPA in vollem Gange. SEPA steht für „Single Euro Payments Area“ und verfolgt das Ziel, Zahlungsströme innerhalb der EU zu standardisieren und grenzübergreifend zu vereinfachen. Die Ihnen bisher bekannten nationalen Überweisungen und Lastschriften werden gemäß EU-Verordnung bis spätestens 01.02.2014 durch das SEPA-Verfahren ersetzt.
 
Bisher wurden die anstehenden Zahlungen mittels Lastschrift im Abbuchungsverfahren von uns eingezogen. Die Umstellung auf das europaweite einheitliche SEPA-Lastschriftverfahren erfolgt bei der Gemeinde Echzell zum 01.02.2014. Eine Umwandlung des bisher geltenden Abbuchungsauftrages in ein SEPA-Mandat ist nicht möglich.
 
Das SEPA-Lastschriftmandat wird durch              
 
 - die unten genannte/n Mandatsreferenz/-en und unsere oben genannte Gläubiger-Identifikationsnummer              
 
gekennzeichnet und wird von uns bei allen Lastschrifteinzügen angegeben. Wir bitten die nachfolgenden Angaben zu prüfen. Ihre IBAN und BIC können Sie Ihrem Kontoauszug entnehmen, bei Onlinebanking im Onlineportal einsehen oder bei Ihrer Bank erfragen. Unterschreiben Sie bitte das Rahmen-Mandat und schicken es im Original (alle Seiten) an uns zurück.
 
1. Einzugsermächtigung
Ich ermächtige / Wir ermächtigen die Gemeinde Echzell, Zahlungen von meinem / unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein / weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der Gemeinde Echzell auf mein / unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
 
2. SEPA - Lastschriftmandat
Ich ermächtige / Wir ermächtigen die Gemeinde Echzell, Zahlungen von meinem / unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein / weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der Gemeinde Echzell auf mein / unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
 
Hinweis: ich kann / Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem / unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.               
Die Lastschriften werden zu den Fälligkeitsterminen eingezogen, die in Ihren Bescheiden, Rechnungen, Verträge usw. genannt sind. Dort finden Sie auch die genauen Einzugsbeträge. Fällt der Fälligkeitstermin auf ein Wochenende / einen Feiertag, tritt an diese Stelle der nächste Werktag.
 
Wir weisen darauf hin, dass mit Einführung des SEPA Verfahrens nur noch die Haus- und Grundstückseigentümer zahlungspflichtig sind.
 
Wir bitten sie Ihre Einzugsermächtigung bis spätestens 15.10.2013 an uns zurückzusenden damit die Bankverbindung zur Abbuchung am 15.11.2013 eingepflegt werden kann.
 
Alle Ermächtigungen, die bis zum vorstehend genannten Termin nicht vorliegen, bleiben  bei der Abbuchung unberücksichtigt und werden automatisch ins Mahnverfahren aufgenommen, was folglich mit zusätzlichen Kosten für Sie verbunden ist.
               
Sofern Sie Fragen zu diesem Schreiben haben können Sie uns gern kontaktieren.        
 
Mit freundlichen Grüßen
Gemeinde Echzell

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...